Starte Dein Blog!

Informationen über Thomas Michael Kustra und dem Autohaus & Autogalerie in Kaarst
Informationen über Thomas Michael Kustra und dem Autohaus & Autogalerie in Kaarst



Informationen über Thomas Michael Kustra und dem Autohaus & Autogalerie in Kaarst

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/autohauskaarst

Gratis bloggen bei
myblog.de





Thomas Michael Kustra und die Autogalerie in Kaarst

Thomas Michael Kustra und die Autogalerie in Kaarst


Mein wahres Gesicht finden Sie hier: http://thomasmichaelkustra.com!


Kann es etwas Schöneres geben, als im Gebrauchtwagenhandel zu arbeiten? Man trifft interessante Menschen und arbeitet in der Stadt Kaarst, die mehr ist als nur ein Ort zum Wohnen. In dieser Stadt möchte ich, Thomas Michael Kustra, Sie begrüßen und Ihnen die verschiedenen Aspekte meines Lebens darstellen. Machen Sie sich selber ein Bild davon, was meine Arbeit und meine Freude an den Menschen und dieser Stadt ausmacht.

Die Autogalerie in Kaarst

Die Autogalerie in Kaarst ist ein Unternehmen, in dem man sich eher als Familienmitglied sieht als als Mitarbeiter. Wir dutzen uns untereinander, was das gegenseitige Vertrauensverhältnis bessere Arbeitsergebnisse mit sich bringt. Die Kaarster Autogalerie ist nicht auf eine besondere Fahrzeugart spezialisiert. Wer seinen Wagen verkaufen möchte, ist bei der Autogalerie Kaarst genauso richtig wie der Kunde, der einen kaufen möchte. Es macht sehr viel Spaß sich die verschiedenen Geschichten zu den Kraftfahrzeugen erzählen zu lassen. Denn auch der Kunde soll die familiäre Atmosphäre spüren, damit er sich wohl fühlt und auch gerne wieder kommt. Natürlich soll er uns auch weiter empfehlen können – mit ruhigem Gewissen versteht sich.


  Selbstverständlich werden alle Fahrzeuge überprüft und bei Bedarf repariert. Daher kann jede Probefahrt mit einem ruhigen Gewissen durchgeführt werden. Allerdings ist die Fahrweise verschiedener Kunden wirklich gewöhnungsbedürftig. Täglich müsste ich bei diesen nicht mitfahren wollen. Am schönsten sind die Probefahrten mit den eher selten vorhandenen Sportwagen. Doch auch die Verhandlungen sind sehr angenehm, da die Kunden, die sich diese Wagen leisten können, oft der Meinung sind, sie könnten für ihr Geld alles bekommen – möglichst zum Freundschaftspreis.


 

Die Stadt Kaarst

Nein, eine Großstadt ist Kaarst wirklich nicht und trotzdem aus dem Begriff der Kleinstadt herausgewachsen. Kein Wunder bei DER Einwohnerzahl! Die Stadtväter haben sich wirklich Gedanken darüber gemacht, ob man Industrie und Wohngebiete mischen sollte oder nicht. Dies schlägt sich eindrucksvoll im Stadtbild nieder. Denn das tatsächliche Gewerbe wurde in einem gesonderten Gewerbegebiet an den Stadtrand verlagert. Dort fällt es auch nicht auf, wenn des Nachts die LKWs Ware anliefern oder abholen und dabei einen Höllenlärm veranstalten. Doch für die Gewerbetreibenden ist es natürlich auch von Vorteil, denn sie wissen genau, dass für gewöhnlich keine Kinder auf den direkten Zufahrtsstraßen des Gewerbegebietes herumlaufen.


 


Ein starkes Team: Thomas Michael Kustra und Evelin Christin Zygar

Die Wohngebiete könnten nach Erbauungsdatum zusammengefasst werden und fügen sich schachtelförmig um das Rathaus. Dort befindet sich allerdings nicht mehr die gesamte Verwaltung der Stadt, denn es ist mit der Zeit zu klein geworden. Die zweite Hälfte des Amtes der Stadt 1ist in einem modernen Bau in der Nähe untergebracht worden. Neben dem Rathaus befindet sich auch die alte, restaurierte Kirche direkt im Stadtkern. Auch das Stadtmuseum, das die Geschichte der Stadt anschaulich dokumentiert, befindet sich in direkter Reichweite.
Nicht weit entfernt, man kann tatsächlich alles zu Fuß erreichen, befinden sich für den kleinen oder großen Hunger verschiedene Restaurants: Altdeutsch, Fingerfood und natürlich ein Italiener und ein Chinese (ohne geht es nämlich nicht!).

Meine Partnerin Evelin Christin Zygar

So unglaublich es klingt: Meine Evelin ist genauso autobegeistert wie ich. Nachdem wir uns kennen gelernt haben, hat sie sich sehr schnell entschlossen, ebenfalls diesen Beruf zu erlernen und auszuüben.



Eine wunderbare Sache. Denn man kann auch die Wochenendunternehmungen entsprechend ausrichten. Wie oft haben wir schon gemeinsam an Oldtimer-Paraden oder Ralleys teilgenommen. Mal als Zuschauer, mal als Teilnehmer. Doch was gibt es Schöneres, als das gemeinsame Hobby zur Haupteinnahmequelle machen zu können?

9.8.16 12:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung